Sport nach der dauerhaften Haarentfernung: Was nach einer Laser- oder IPL-Behandlung zu beachten ist

Sport ist ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils und kann uns dabei helfen, fit zu bleiben und Stress abzubauen. Hat man sich jedoch gerade einer Laser-Haarentfernung oder einer Haarentfernung mittels IPL unterzogen, gibt es bestimmte Dinge, die beachtet werden sollten, um mögliche Komplikationen zu vermeiden und optimale Ergebnisse zu erzielen. In diesem Blogartikel erklären wir, worauf man beim Sport nach der Haarentfernung achten sollte.

Wie lange sollte man mit dem Sport nach der dauerhaften Haarentfernung warten

Nach der Haarentfernung mit Laser oder IPL braucht die Haut Zeit, um sich zu erholen. Die Haarfollikel können gereizt sein, und die Haut ist möglicherweise empfindlicher als gewöhnlich. Es ist wichtig, der Haut ausreichend Zeit zur Regeneration zu geben, bevor man wieder mit dem Sport beginnt. In der Regel sollte man einige Tage auf Sport verzichten. Wann genau man wieder mit dem Sport loslegen kann, lässt sich nicht pauschal sagen – das hängt unter anderem vom behandelten Körperareal und der Sportart ab. Dank unserer jahrelangen Erfahrung können wir Sie professionell beraten.

Es gibt aber einige Verhaltensweisen, die man generell beim Sport nach einer dauerhaften Haarentfernung beachten sollte.

Reibung beim Sport nach einer Laser-Behandlung vermeiden

Beim Sport kommt es oft zur Reibung zwischen der Haut und der Kleidung oder anderen Oberflächen. Nach einer Behandlung mit Laser oder IPL kann diese Reibung die gereizte Haut zusätzlich irritieren und zu Unannehmlichkeiten führen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, locker sitzende und atmungsaktive Kleidung zu tragen. Auch sollten Aktivitäten, bei denen starke Reibung oder Druck auf die behandelten Hautpartien ausgeübt wird, zunächst vermieden werden, um mögliche Hautirritationen zu minimieren.

Haut vor Sonneneinstrahlung schützen

Nach einer Haarentfernung ist die Haut besonders empfindlich gegenüber UV-Strahlen. Daher ist es wichtig, die behandelten Bereiche vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Tragen Sie bei Outdoor-Aktivitäten eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor auf und bedecken Sie die Haut gegebenenfalls mit geeigneter Kleidung.

Haut nach dem Sport reinigen und pflegen

Nach dem Sport ist es wichtig, die behandelten Hautpartien gründlich zu reinigen, um Schweiß und Schmutz zu entfernen. Anderenfalls können Bakterien Infektionen verursachen. Verwenden Sie milde, parfümfreie Reinigungsprodukte und tupfen Sie die Haut sanft trocken, anstatt zu rubbeln. Achten Sie darauf, die Haut nicht unnötig zu reizen oder zu kratzen.

Übermäßige Hitze vermeiden

Natürlich ist es normal, das einem beim Sport warm wird. Allerdings kann Hitze die bereits empfindliche Haut weiter reizen. Deswegen sollten nach einer Behandlung der dauerhaften Haarentfernung Sportarten gewählt werden, bei denen man nicht übermäßig ins Schwitzen kommt. Auf Saunabesuche sollte komplett verzichtet werden.
Nach einer Haarentfernung mit IPL oder Laser ist es wichtig, beim Sport bestimmte Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um Hautirritationen oder Komplikationen zu vermeiden. Wenn Sie die oben beschriebenen Ratschläge befolgen, können Sie nach der dauerhaften Haarentfernung langsam wieder mit dem Sport beginnen. Für eine individuelle Beratung vereinbaren Sie einen kostenfreien Termin in einem unserer Standorte in Leipzig oder Erfurt.

Fehler: Kontaktformular wurde nicht gefunden.